3.1 Methoden und Datengrundlagen

Ausführlich werden die angewendeten Methoden der Erfassung und Datenauswertung sowie die zugrunde liegenden Datengrundlagen erläutert (Kap. 3.1 Methoden und Datengrundlagen).

Insgesamt wurden von über 1.100 Gewährsleuten mehr als 58.000 Beobachtungen im IFT-Datenspeicher zusammengeführt. Ganz überwiegend handelt es sich im Rahmen von ehrenamtlicher Tätigkeit erhobene Daten. Hinzu kamen Daten von Gutachtern und Behörden. Berücksichtigt wurden Daten, die bis zum 31. Oktober 2009 erhoben wurden.

Aufgrund der herausragenden Bedeutung für die Bewertung der Bestandsentwicklung wird auf die Organisation und Funktionsweise des IFT-Bestandsmonitoring detailliert eingegangen (Kap. 3.1.6 IFT-Bestandsmonitoring).

Advertisements